WELTGÄSTEFÜHRERTAG 2019 - BAUeinHAUS

NACHLESE zur Spendenübergabe am 2. März 2019

in Anwesenheit einiger Gäste haben wir am 2. März 2019 die Spende in Höhe von 199 Euro an Frau Brigitte Pfüller und Frau Gisela Bauer vom Förderverein Karl Schmidt-Rottluff Chemnitz e.V. auf dem Gelände der Rottluffer Mühle übergeben. Die beiden Damen gewährten uns danach einen Blick in die Mühle. Und spontan wanderten weitere 52 Euro in den Spendentopf. Vielen Dank an die Spender.

Da der Förderverein bei der Volksbank ein Crowdfunding-Projekt eingereicht hat, gehen die 251 Euro auf dieses Spendenkonto.
https://volksbank-chemnitz.viele-schaffen-mehr.de/elternhaus-schmidt-rottluff

 

Spendenübergabe an den Förderverein Karl Schmidt-Rottluff Chemnitz e.V. auf dem Gelände der Rottluffer Mühle

Zu unseren Veranstaltungen konnten wir ca. 75 Gäste begrüßen und eine Spende in Höhe von 199 Euro einnehmen. Das Geld wird am Samstag, dem 2. März 2019 um 11:00 Uhr Frau Brigitte Pfüller und Frau Gisela Bauer vom Förderverein Karl Schmidt-Rottluff Chemnitz e.V. auf dem Gelände der Rottluffer Mühle (Limbacher Str. 380) übergeben. Der Ende 2014 gegründete Förderverein hat sich zum Ziel gesetzt, das Areal Karl Schmidt-Rottluff der Öffentlichkeit als kulturelle Begegnungs-, Veranstaltungs- und Bildungsstätte zugänglich zu machen. Die Vereinsmitglieder werden an diesem Tag Auskunft zum Stand der Sanierung geben.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern und freuen uns auf Ihr Kommen.

www.schmidt-rottluff-chemnitz.de

 

Die Jahreshauptversammlung des BVGD 2018 in Potsdam hatte mit großer Mehrheit das gemeinsame Motto „BAUeinHAUS“ für den Aktionstag 2019 ausgewählt. Deutschlandweit finden jetzt und im Jubiläumsjahr zu “100 Jahre Bauhaus” viele Aktionen und Ausstellungen statt. Ein Thema, das vor Ort aus vielen spannenden Perspektiven in neue Themenführungen eingebracht werden kann.

Das Thema sollte sich nicht nur mit der Gründung des Bauhaus-Stils beschäftigen. Sondern, wie das Wortspiel „BAUeinHAUS“ schon vorgibt, mit den verschiedensten Arten des Hausbauens zu tun haben.
Es können die Siedlungsbauten im Ruhrgebiet, Mehrgenerationshäuser, Energetische Häuser, historische Gebäude und Kirchenrückbauten betrachtet und in eine Führung eingebracht werden. Der Phantasie und Umsetzung des Themas im städtebaulichen und ländlichen Raum sind keine Grenzen gesetzt (Auszug BVGD).

In diesem Jahr sind unsere Partner: Grundstücks- und Gebäudewirtschafts-Gesellschaft m.b.H.; Brühlbüro; Projektraum "All in"-Teil der Bürgerinitiative Chemnitzer City e.V.; Hotel "Chemnitzer Hof"

Wir laden Sie herzlich zu diesen kostenfreien Führungen/Vortag ein:

Neubau Brühl 65 - ein Modell zum nachhaltigen BAU von Variowohnungen

Datum: Sa, 16.02.2019, 14:00 Uhr
Treffpunkt: Brühl 65
Gästeführerin: Grit Linke (0176/23402724)

 

BAUten der Klassischen Moderne in Chemnitz (VORTRAG)

Es ist Ihnen zu kalt, um durch die Stadt zu laufen? Sie sind vielleicht nicht mehr so gut zu Fuß, aber dennoch an dem Thema interessiert? Perfekt! Dann sind Sie hier genau richtig.

Datum: So, 17.02.2019, 14:00 Uhr
Treffpunkt: Projektraum "All in", Rosenhof 14
Gästeführer: Udo Mayer (0172/3713393)

 

Hotel "Chemnitzer Hof" - ein BAU der Klassischen Moderne

Für die Gäste haben wir uns eine ÜBERRASCHUNG ausgedacht. Daher ist die Teilnahme nur nach vorhergehender ANMELDUNG möglich.

Datum: Do, 21.02.19, 17:00 Uhr
Treffpunkt: Theaterplatz 4
Hoteldirektor: Dustin Meyer
Gästeführerin: Grit Linke (0176/23402724)

Jede der Führungen/Vortrag dauert etwa 1 Stunde und ist für alle Teilnehmer kostenlos. Auch in diesem Jahr bitten wir wieder um eine Spende für ein Vorhaben, das uns ganz besonders am Herzen liegt und wir mit Ihrer Hilfe unterstützen möchten. Alle Spenden reichen wir komplett an den Förderverein Karl Schmidt-Rottluff Chemnitz e.V., der sich zum Ziel gesetzt hat, das Areal Karl Schmidt-Rottluff der Öffentlichkeit als kulturelle Begegnungs-, Veranstaltungs- und Bildungsstätte zugänglich zu machen, weiter. Mehr Informationen finden Sie unter:

www.schmidt-rottluff-chemnitz.de

 

Weltgästeführertag in Düsseldorf mit Chemnitzer Beteiligung

Auf Einladung der Düsseldorfer StadtführerkollegInnen reise ich vom 22.-24.02.2019 in die Partnerstadt Düsseldorf und nehme an der zentralen Auftaktveranstaltung des Weltgästeführertages 2019 "BAUeinHAUS" am 23. Februar in der Rotunde der Tonhalle teil. Nach der Begrüßung durch Michael Becker, den „Hausherrn“ der Tonhalle, Oberbürgermeister Thomas Geisel sowie BVGD-Vorstand Beate Krauße erwartet die Gäste eine Einführung in das Thema des WGFT 2019 „BAUeinHAUS“ durch den ausgewiesenen Peter-Behrens-Kenner Prof. Dr. Horst A. Wessel.

Im Anschluss an den Empfang bieten die Düsseldorfer StadtführerkollegInnen (www.duesseldorfer-stadtfuehrer.de) eine Reihe kostenloser Themenführungen an. Ein Rundgang widmet sich den Düsseldorfer Bauten des Architekten Wilhelm Kreis, dem Architekten, der die Düsseldorfer Tonhalle und in Chemnitz das Warenhaus Tietz entworfen hat.  Ich werde auf diese Parallele der Partnerstädte hinweisen. Gleichzeitig nutze ich die Gelegenheit, um auf die Chemnitzer Bewerbung zur Kulturhauptstadt Europas 2025 aufmerksam zu machen.

leeres Bild